Kurzer Abriss der Vereinsgeschichte

Die Entwicklung des Frohburger Sports wurde im Jahre 1957 von zwei markanten Ereignissen geprägt.

Einen besonderen Höhepunkt bildete die Einweihung der neuen Stadionanlage am Erligt in der Zeit vom 18. bis 20. Oktober 1957.

Am Anfang, so ist es dem „Schlussbericht über die Umbau- und Erweiterungsarbeiten“  zu entnehmen, sollte lediglich die bestehende vom „Bürgerlichen Turnverein 1848 Frohburg“ im Jahre 1932 angelegte Sportplatzanlage instand gesetzt werden.

Nach mehreren vergeblichen Anläufen hatte man schließlich im Jahre 1954 erreicht, dass vom damaligen „Komitee für Körperkultur und Sport beim Rat des Bezirkes Leipzig“ grünes Licht zum ersten Spatenstich am 13.8.1954 gegeben wurde.

Vorwiegend durch Eigenleistungen Frohburger Sportler, mit Unterstützung durch Betriebe und Verwaltungen sowie Bereitstellung von Toto- und Lottomitteln wurden in den folgenden drei Jahren rund 170 000 Mark verbaut, wobei die erbrachten Eigenleistungen im Schlussbericht mit knapp 103 000 Mark beziffert wurden.

 

Stellvertretend für die vielen fleißigen Hände erwarb sich ein Kollektiv um Herrn Baumeister Rudolf Striegler besondere Verdienste bei der Neugestaltung der Sportstätte.

 

Als Hauptarbeiten wurden durchgeführt:

·        Bau der Drainageanlage einschließlich Vorfluter,

·        Bodenbearbeitungs- und Ausgleichsarbeiten,

·        Schaffung einer neuen Spielfläche sowie Laufbahn und Wurfanlagen,

·        Neubau der Zuschauer-Traversen,

·        Wege,  Anpflanzungen und vieles mehr.

 

 

Das zweite  wichtige Ereignis des Jahres war die Gründung der BSG Einheit Frohburg am 07. August 1957.

 

Im Beschluss der Gründungsversammlung heißt es dazu:

 

„Die Mitglieder der Betriebssportgemeinschaften Fortschritt Frohburg und Traktor Frohburg bekunden am heutigen Tage ihren Willen zum Zusammenschluss in der BSG „Einheit“  Frohburg.

 

Der Zusammenschluss erfolgte auf Grund der Empfehlungen, Ziele und Grundsätze des Deutschen Turn- und Sportbundes und auf Initiative der Ortsleitung der „Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands“. Den privaten Aufzeichnungen des ersten BSG - Leiters, Herrn Herbert Kaufmann ist zu entnehmen, dass dies auch der Wunsch vieler aktiver und passiver Sportfreunde war.

 

Zum Zeitpunkt der Gründung bestand die neue Gemeinschaft aus den Sektionen Fußball, Handball, Kegeln, Tennis, Tischtennis, Turnen, Schach und Wintersport.

Später kamen noch die Sektionen Schwimmen, Leichtathletik und Federball (Badminton) dazu.

 

Als langjährige Vereinsvorsitzende wirkten in der Folgezeit unter anderem

Erich Fleischer, Erwin Fischer und Manfred Danz. Mit den politischen Veränderungen

nach der Wiedervereinigung Deutschlands änderten sich auch die Strukturen des Sports.

Aus den Betriebsportgemeinschaften wurden wieder Vereine, die sich neu gründeten und zum Teil die Namen aus vergangenen Zeiten übernahmen.

 

So entstanden in Frohburg aus der BSG Einheit Frohburg vier eigenständige Vereine.

Das sind der Frohburger Turnverein, der Ski-Club Frohburg,

der Frohburger Schachclub 1926 und der Ballsportverein Einheit Frohburg.

Die Bezeichnung „Einheit“ wurde bewusst beibehalten, da sie auch symbolischen Charakter hatte und noch immer hat. Der Verein wurde am 16. Juli 1990 unter der laufenden Nummer 13 des Vereinsregisters des Kreisgerichts Geithain in Bad Lausick registriert und am 03. Januar 1991 in den Landes-Sport-Bund Sachsen aufgenommen.

 

Erster Präsident war der nach vielen Jahrzehnten der unterschiedlichen Diktaturen frei gewählte Bürgermeister von Frohburg, Herr Wolfgang Hiensch. Der Verein bestand zu diesem Zeitpunkt aus den Abteilungen Fußball, Tennis, Tischtennis und Kegeln.

 

Seit 1995 stehen dem Verein vor: Herr Dietmar Perl (Präsident), Herr Hermann Heinze (Vizepräsident) und Günter Lory (Schatzmeister).

 

Im gleichen Jahr wurde der Verein durch die Abteilung Volleyball erweitert und im Jahre 2014 noch durch die Abteilung Basketball vergrößert.

Die Mitgliederzahl hat sich somit zum gegenwärtigen Zeitpunkt bei ca. 300 eingependelt.

 

Dietmar Perl

Im November 2014