09.11.2014 19:06 Alter: 3 yrs
Von: Dietmar Perl

TSV Großsteinberg - BSV Einheit Frohburg 0:0
vergebene Chancen kosten den verdienten Sieg

Nach den zwei schwachen Spielen gegen Kitzscher und Burkartshain wollte man mit breiter Brust in Großsteinberg auftreten und den Bock umstoßen.


Schiri: Sommer (Zedtlitz)

Zuschauer: 53

Für Frohburg spielten: Pfeiffer, Bock, Brade T, Kaczmarczyk, Gey, Steinbach Spranger, Schellbach (ab 79. Wurzel), Frank, Lietsch, Ludwig Th.

Nach den zwei schwachen Spielen gegen Kitzscher und Burkartshain wollte man mit breiter Brust in Großsteinberg auftreten und den Bock umstoßen. Mit einer überzeugenden spielerischen und kampf-starken Leistung bestimmten die Frohburger das Geschehen fast über die gesamte Spielzeit und durften sich am Ende doch nicht über einen Sieg freuen. Dabei hätten die zahlreichen guten Torgelegenheiten eigentlich zum Sieg reichen müssen.

Von Beginn an wurden die Platzherren unter Druck gesetzt. Schon nach zehn Minuten hatte Hannes Schellbach nach einem gut vorgetragenen Angriff die erste Chance auf dem Fuß, doch er scheiterte an Rene Gerhardt im Tor der Gastgeber. Zehn Minuten später war es Alexander Steinbach, von Andre Spranger exakt angespielt, den Ball neben das Tor setzte. Nach ca. einer halben Stunde war Steinbach der Passgeber für Spranger, aber der scheiterte am gut aufgelegten Torhüter von Großsteinberg. Diese kamen in den ersten 45 Minuten eigentlich nur einmal nach einem Konter zu einer Torgefahr. Eric Kummrow fand allerdings in Tobias Pfeiffer seinen Meister und auch ein Freistoß der Gastgeber in der Nachspielzeit war für Pfeiffer keine echte Gefahr.

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Schützlinge von Tom Krauspe nach zehnminütiger Anlaufzeit das Geschehen wieder fest im Griff. Der Spielfluss wurde wieder gefunden und folgerichtig ergaben sich auch weitere Möglichkeiten wenigstens das eine hoch verdiente Tor zu erzielen. Nach einer Stunde schien der Bann schon gebrochen zu sein, aber das Glück war an diesem Tage einfach nicht auf der Frohburger Seite. Steinbach hatte alles richtig gemacht als er ein Zuspiel von Dirk Lietsch direkt zum Torschuss nutzte, aber leider nur den Pfosten des leeren Tores traf.

Auch Lietsch  hätte in der Schlussphase noch der Held des Tages sein können, aber er scheiterte eine Minute nach dieser Aktion am Torwart der Gastgeber. Schließlich war es nochmals Lietsch, der nach Vorarbeit von Benny Wurzel aus das Leder in aussichtreicher Position neben das Tor setzte.

Die letzte Chance des Spieles hatten schließlich die Gastgeber, als ein Freistoß von Marco Böhme in Höhe der Mittellinie nur knapp am Gehäuse von Pfeiffer vorbei strich. Somit blieb es also beim torlosen Unentschieden in einem Spiel, bei dem Frohburg leider wegen der mangelhaften Chancenverwertung zwei wichtige Punkte liegen ließ.

Trainerstimme Tom Krauspe:

Ich habe ein sehr gutes Spiel meiner Mannschaft gesehen. Wir waren spielbestimmend und haben vieles richtig gemacht. Leider konnten wir die Vielzahl der klaren Torchance  nicht nutzen. Somit haben wir klar 2 Punkte liegen gelassen. Aber dennoch, die Art und Weise stimmt mich optimistisch.

Dietmar Perl