30.08.2014 00:00 Alter: 3 yrs
Von: LVZ

BSV Einheit Frohburg – SV Naunhof 1920 1:5 (1:2)
Gastgeber verliert

Frohburg hatte sich nach der unnötigen Niederlage in der Vorwoche einiges vorgenommen. Am Ende verlor die Mannschaft gegen Naunhof mit 5:1.


BSV Einheit Frohburg - SV Naunhof 1:5 (1:2). 


Tore: 0:1 Brandis (11.), 0:2 Kurth (24.), 1:2 Ludwig (33.), 1:3 Brandenburger (54.), 1:4 Lange (61.), 1:5 Brandenburger (86.). 
Zuschauer: 100. 
Frohburg: Pfeiffer, Bock, K. Brade, T. Brade, Gey, Mertin, Steinbach, Frank (46. Schütze), Spranger (67. Schellbach), Ludwig, Naß (67. Kaczmarczyk).

 

 

Frohburg hatte sich nach der unnötigen Niederlage in der Vorwoche einiges vorgenommen. Am Ende verlor die Mannschaft gegen Naunhof mit 5:1. Nach kurzer Abtastphase spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab.
In der zehnten Minute gab es den ersten gelungenen Angriff der Heimmannschaft über Naß, der bis zur Grundlinie durchlief. Sein Schuss wurde jedoch von der Naunhofer Abwehr geklärt. Im Gegenzug erhielt Naunhof einen fragwürdigen Freistoß im halblinken Mittelfeld. Der Ball wurde hoch vors Tor gespielt, wo ein Naunhofer Spieler frei stand und zum 0:1 köpfte.
Nach dem Anstoß fast der Ausgleich. Die Flanke von Frank konnte Steinbach jedoch nicht verwerten. Anschließend ging das Spiel hin und her, ohne dass zwingende Torchancen herausgespielt wurden. In der 20. Minute prüfte Naß mit einem Schuss den Naunhofer Schlussmann. Die anschließende Ecke brachte nichts ein.
Ein Angriff der Naunhofer konnte von der Frohburger Abwehr nur zur Ecke geklärt werden. Den Eckball verwerteten die Gäste per Kopfball zum 0:2. In der 33. Minute erkämpfte Frohburg den Ball im Mittelfeld, ein langer Ball von Frank auf Thomas Ludwig, und der verkürzte mit einem überlegten Schuss zum 1:2. So ging es mit dem knappen Spielstand von 1:2 in die Kabinen.
Die erste Chance in der zweiten Halbzeit hatte Naunhof, doch der Schuss aus halbrechter Position ging am langen Pfosten vorbei. In der 54. Minute das 3:1 für Naunhof nach schlechtem Stellungsspiel der Frohburger Mannschaft. Naunhof spielte den Ball in den Rückraum, in dem David Brandenburger wenig Mühe hatte, mit einem direkten Schuss ins kurze Eck auf 1:3 zu erhöhen. In der 58. Minute hatte Frohburg wieder eine Chance, doch Spranger verzog frei stehend. 
In der Folgezeit wurde Naunhof immer ballsicherer, und Frohburg konnte keinerlei Akzente mehr setzen. Nach einem Torwartfehler fiel sogar noch das 1:4 und kurz vor dem Abpfiff das 1:5, wobei die Frohburger Abwehr wieder nicht gut aussah.

Tom Krauspe (BSV Einheit Frohburg): Mir fehlen ein wenig die Worte. Meine Mannschaft hat speziell in der ersten Halbzeit ein richtig gutes Spiel gemacht. Vorwerfen lassen müssen wir uns unser Fehlverhalten bei gegnerischen Standarts, aus dem vier Tore gefallen sind.

LVZ