16.10.2016 21:46 Alter: 1 year

BSV Einheit Frohburg - TSV Großsteinberg 5:1 (1:1)
Rennstädter nun schon 5. der Tabelle

Durch den 2. Heimerfolg sowie den 3. Sieg in Serie schiebt sich die Einheit allmählich in die angestrebten oberen Gefilden der Tabelle.


BSV Einheit Frohburg – TSV Großsteinberg   5:1 (1:1)

Tore:  1:0 Florian Schütze (7.) 1:1 Boki Vinzens (25.) 2:1 Andre Thieme (55.)
 3:1 Jona Anders (60.) 4:1 Christian Geißler (68.) 5:1 Andre Spranger (89.)

Zuschauer: 100

Schiedsrichter:
Wolfhardt Engelmann, Thomas Kohl, Frank Westenburger

Frohburg:
Pfeiffer, Brade T., Ussat (45. Gey), Spranger, Frank, Schütze (63. Jacob),
Anders (70. Steinbach), Mertin, Thieme, Geißler

Großsteinberg:
Voigt, Böhme, Rofalski, Senftleben, Gerhardt (77. Herrmann),
Vinzens (49. Teidinger), Erfurth, Probst, Lehmnitz, Luft, Kaminsky,
 

Rennstädter durch Heimsieg nun 5. der Tabelle


Durch den 2. Heimerfolg sowie den 3. Sieg in Serie schiebt sich die Einheit allmählich in die angestrebten oberen Gefilden der Tabelle. Der neuerliche 5:1 Erfolg über Großsteinberg bedeutet nun Rang 5. Bei herrlichstem Spätsommerwetter gelang es den Einheimischen erneut zu einem schnellen Führungstreffer zu kommen. Ein Diagonalball Von Zschalich erreichte den über links einlaufenden Florian Schütze. Dieser ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und schob überlegt ins lange Eck an Constantin Voigt vorbei zur Führung ein. Leider brachte der Treffer keine Sicherheit ins Frohburger Spiel. Man passte sich eher dem durchwachsenen Spiel der Gäste an. So fiel dann aus dem Nicht der Ausgleichstreffer. Ein Ballverlust kurz hinter der Mittellinie bot die Gelegenheit schnell in die Spitze zu spielen. Tobias Pfeiffer zeigte sich beim Herauslaufen zu unentschlossen. Boki Vinzens erlief den Ball und verlud Pfeiffer, aufs lange Eck spekulierend, im Kurzen. Mit dem Halbzeitpfiff vergab Chris Ussat nach einem sehenswerten Angriff über Thieme und Frank frei vor Voigt den neuerlichen Führungstreffer. So blieb es beim Remis zum Pausentee. Innerhalb der ersten 15 Minute nach Wiederbeginn sorgten die Rennstädter dann für klare Verhältnisse im Ausgang der Partie. Den zweiten Treffer besorgte Andre Thieme mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze. Kurz darauf verlängerte er einen Einwurf von Andre Spranger auf den am zweiten Pfosten frei stehenden Jona Anders, der sich die Freude am Tore schießen nicht nehmen ließ und einnetzte. Den vierten Treffer legte dann der eingewechselte Philipp Jacob uneigennützig auf den mitgelaufenen Christian Geißler quer, der keine Mühe mehr hatte. Nachdem die Einheit ihr Wechselkontingent bereits ausgeschöpft hatte, verletzte sich Tobias Brade im Luftduell und so musste man die letzte Viertelstunde in Unterzahl beenden. Dieser Nachteil war an diesem Tage jedoch von keinerlei Bedeutung. Im Gegenteil, kurz vor Ultimo fiel sogar noch der Fünfte Treffer. Frank schirmte den Ball gekonnt gegen zwei Gegenspieler ab und fand den richtigen Zeitpunkt den Ball steil für den mitgelaufenen Spranger in den Laufweg zu legen. Spranger schloss trocken und humorlos sicher ins lange Eck ab. Um den hergestellten Anschluss am Podest halten zu können, gilt es nun in der nächsten Woche in Ostrau zu bestehen.
    
RH7