05.10.2016 10:55 Alter: 1 year
Von: Rainer Weber (SV Aufbau Waldheim)

Aufbau Waldheim - BSV Einheit Frohburg 0:5 (0:4)
ins Mittelfeld aufgerückt

Die Konstellation vor der wichtigen Begegnung gegen Frohburg wurde vor dem Spiel vom Waldheim Trainer Andreas Kügler klar und deutlich angesprochen.


SV Aufbau Waldheim - BSV Einheit Frohburg 0:5 (0:4)

Waldheim: Beer, Erichson (70. T. Keidel), Natzschka, Wolf, Schneider, M. Leimner, Busch, Wermuth, Hochmuth (46 Walther), Kreher (46. Eick), Claus.

Frohburg: Pfeifer, Brade, Gey, Steinbach, Spranger, Frank, Schütze, Andres, Mertin, Zschalich, Geißler.

Schiedsrichter: Sedlaczek - Grimma Zuschauer: 70
Verwarnungen: Claus, Erichson, M. Leimner, Wolf, Wermuth - alle Waldheim
Spranger – Frohburg

Gelb/rote Karte: M. Leimner (68.) - Waldheim

Tore: 0 : 1 Spranger (3.), 0 : 2 Schütze (17.), 0 : 3 Frank (20.), 0 : 4 Schütze (44.), 0 : 5 Geißler (73.).


Die Konstellation vor der wichtigen Begegnung gegen Frohburg wurde vor dem Spiel von Trainer Andreas Kügler klar und deutlich angesprochen. Die praktische Umsetzung auf dem Rasen war allerdings eine Blamage für das gesamte Aufbau Team. Auch wenn mit Stephan Leimner, Sebastian Heyna, Marian Liebich und Sven Seydel 4 Akteure fehlten gibt es keine Entschuldigung wie sich die Heimmannschaft präsentierte. Klare Nachteile im spielerischen, konditionellen Bereich mit kaum Einschußmöglichkeiten im gegnerischen Strafraum. Die BSV Akteure meistens gedanklich schneller und aggressiver in den Zweikämpfen wurde Aufbau sofort unter Druck gesetzt, dem das Team nichts entgegenzusetzen hatte.
Im Abwehrverhalten überfordert konnten sich Andre Spranger seine Freiheit nutzend da Lutz Schneider zu weit weg stand das 0 : 1 folgte. Einen Ballverlust in der eigenen Hälfte von Erik Erichson nutzte Florian Schütze dankend zum 0 : 2. Aufbau im Abwehrbereich noch unsortiert war nach einem Einwurf des BSV durch Toni Frank der mit dem Kopf zum 0 : 3 zur Stelle war,nicht im Bilde. In der 10.Minute nach Freistoß von Martin Leimner ging der Kopfball von Nick Wermuth knapp über das Gehäuse von Tobias Pfeiffer. Frohburg spielbestimmend hatte noch weitere Gelgenheiten die Führung auszubauen, da der Tabellenvierzehnte wenig Gegenwehr zeigte und kein Aufbäumen gegen die drohende Niederlage zu erkennen war. Kurz vor dem Pausenpfiff des nicht immer überzeugenden Unparteiischen Sebastian Sedlaczek nach Fehlabspiel von Kreher schaltete Schütze am schnellstens und konnte zum 0 : 4 Halbzeitstand einnetzen. Der Stadionsprecher hatte seine Stimme in der 2. HZ verloren und blieb stumm.In den zweiten 45 Minuten war endlich etwas von spielerischen Zuschnitt bei Aufbau zu erkennen. Nach Volleyschuß von Wermuth mußte sich der BSV Keeper strecken um das 1 : 4 zu verhindern. Ein Freistoß aus 20 Metern von Martin Leimner getreten ging über den Gästekasten. Auf der Gegenseite scheiterte Schütze mit schnellem Konter an TW Enrico Beer, der mit toller Parade das 0 . 5 aus der Ecke kratzte. Den Schlußpunkt über die spielbestimmenden Gäste setzte nach einem Konter über die entblößte Aufbau Hintermannschaft Christian Geißler mit dem verdienten 0 : 5 Endstand. Durch diese Heimniederlage wird die Situation für dieRichzenhainer immer präkerer, die zugleich an die desolate Vorstellung im ersten Spiel bei Aufsteiger Ostrau (0 : 7) schmerzlich erinnerte.

Rainer Weber, Quelle: www.sv-aufbau.com